Antrag:

Im Haushalt 2021 wird eine neue Haushaltsstelle angelegt für die Unterstützung des jährlichen Christopher Street Days, organisiert durch den e.V. Queer Pride Würzburg.

Begründung:

Die Mittel dafür betragen 7500 Euro. Begründung: Nach der Vereinsgründung 2018 organisiert Queer Pride e.V. den jährlichen Christopher Street Day und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Sichtbarkeit unserer vielfältigen Stadtgesellschaft. Mit diesem Bekenntnis zur Unterstützung des CSDs macht der Würzburger Stadtrat deutlich, dass der CSD ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungsjahrs ist. Um die langfristige Existenz des Christopher Street Days in Würzburg sicherzustellen, beantragen wir, auch im Namen der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen, dass die Stadt Würzburg aktiv Maßnahmen ergreift, um diese wichtige Veranstaltung zu unterstützen. Zusätzlich zur Aufnahme des Termins (jährlich am letzten Juni-Wochenende) in den städtischen Terminkalender und das zur Verfügungstellen eines geeigneten Raums für die politische Eröffnung am Freitagabend im Rathaus, stellt die Stadt Würzburg dem Verein Queer Pride e.V. jährlich eine Summe von 7500 Euro zur Verfügung, um den CSD durchführen zu können. Die Ausgaben des Vereins belaufen sich v.a. auf die Kosten für Bühne, Stromanschlüsse, Sanitäranlagen, Versicherung, GEMA-Gebühren und Sanitäter:innen.

Anmerkungen:

Der Antrag betrifft eine Haushaltsstelle der Einzelplan 4, Unterabschnitt 4980. Der Antrag wurde abgelehnt, allerdings wurde vonseiten der Verwaltung auf die Möglichkeit der Finanzierung über die Förderung „Demokratie leben“ hingewiesen.